Verbundvorhaben „Verarbeitung von biobasierten Kunststoffen“

Unter der Koordination des IfBB beschäftigen sich drei weitere Partner mit der „Verarbeitung von biobasierten Kunststoffen und Errichtung eines Kompetenznetzwerkes im Rahmen des Biopolymernetzwerkes der FNR”: das SKZ (Das Kunststoff-Zentrum), das IAP (Fraunhofer-Institut für angewandte Polymerforschung) und die SLK (Professur für Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung, TU Chemnitz). Das Projekt wird über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gefördert.

Im Rahmen des Projekts geht es um den Ausbau von Verarbeitungsverfahren zur Herstellung von biobasierten Kunststoffen. Das Interesse seitens der verarbeitenden Industrie wächst und die Potenziale sind bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Deshalb gilt es, das Wissensdefizit über biobasierte Werkstoffe schnellstmöglich aufzuarbeiten und sie gegenüber herkömmlichen Werkstoffen konkurrenzfähig zu machen.Bild1

Das Projekt befasst sich zunächst mit der Datenerhebung möglicher Verarbeitungsverfahren, die im zweiten Schritt aufbereitet und der Industrie zur Verfügung gestellt werden sollen. Im Vordergrund stehen Forschung und Entwicklung für die Industrie und damit für den Markt. Grundvoraussetzung hierfür ist ein fließender Wissens- und Technologietransfer, weshalb die Ergebnisse des Verbundvorhabens in das Biopolymernetzwerk der FNR integriert werden.

Das Vorhaben untergliedert sich somit in drei Schwerpunkte:

1. Datenermittlung
2. Technologietransfer
3. Einbindung der Ergebnisse in das Biopolymernetzwerk der FNR

 Projektrahmen:

  • Projekttitel: “Verarbeitung von biobasierten Kunststoffen und Errichtung eines Kompetenznetzwerkes im Rahmen des Biopolymernetzwerkes der FNR“
  • Trägerschaft: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
  • Finanzierung: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
  • Projektpartner: SKZ (Das Kunststoff-Zentrum), IAP (Fraunhofer-Institut für angewandte Polymerforschung), SKL (Professur für Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung, TU Chemnitz)
  • Koordination: IfBB – Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe
  • Laufzeit: Februar 2013 – Januar 2018
  • Projektleiter: Prof. Dr.-Ing Hans-Josef Endres
  • Fachliche Leitung: Dipl.-Ing. (FH) Marco Neudecker
  • Öffentlichkeitsarbeit/Technologietransfer: Nuse Lack, Mag. art.